burgenländisches geschichte(n)haus


damit wir Ihnen eine vorstellung geben, von dem, was sie im burgenländischen geschichte(n)haus erwartet, haben wir einen virtuellen rundgang durch das museum für Sie entwickelt. natürlich können wir Ihnen hier nur einen kleinen, exemplarischen einblick gewähren, der sie - zugegebenermaßen - neugierig machen und zu einem besuch in bildein verführen soll.

sie können unten sie einzelnen räume des burgenländischen geschichte(n)haus anklicken.

Raum 1 Allgemeines zum Thema Grenzen
Raum 2 "Ohne Szombathely können wir nicht leben"
Der Anschluss des Burgenlandes an Österreich
(~1850 - 1923)
Raum 3 "Vom Schmuggel haben wir gut gelebt.
Unser ganzes Gewand haben wir in Steinamanger gekauft."

Zwischenkriegszeit (1923 - 1938)
Raum 4 "Frauen, Junge und ganz Alte mussten schanzen gehen.
Auch ungarische Juden waren dabei.
(...) Meine Spezln haben die bewachen müssen.
(...) Auch hier in Winten wurden einige erschossen."

Der 2. Weltkrieg (1938 bis 1945)
Raum 5 "Die Furcht vor einer Aufdeckung blieb permanent"
Befreit - Besetzt, Aufbau der Infrastruktur, Modernisierung
(1945 - 1989)
Raum 6 "Ungarn ist das Amerika von Europa"
Der Fall des Eisernen Vorhangs. Beitritt zur EU
(1989 - 2001)
Raum 7

"Ich glaube sehr wohl, dass unsere Kinder Ungarisch lernen sollten. ... weil der Arbeitsmarkt in Ungarn in ein paar Jahren wesentlich größer sein wird als bei uns im Südburgenland"
(2001 - )

brille